Aktuelles - Details

Im Krankenhaus Boizenburg bald auch CT und MRT

Pressemitteilung Nr. 35 vom 11.05.2012

Im Krankenhaus Boizenburg bald auch CT und MRT

Die diagnostischen Möglichkeiten des Krankenhauses in Boizenburg werden beträchtlich erweitert. Auf der Grundlage einer Kooperationsvereinbarung betreibt die HANSERAD Radiologie aus Hamburg-Bergedorf ab Sommer dieses Jahres im Krankenhaus eine moderne radiologische Praxis. Über die bevorstehende Praxiseröffnung informierten am 11. Mai 2012 Thomas Wüstner, Geschäftsführer des Krankenhauses Boizenburg, sowie Prof. Dr. med. Wolfgang Auffermann, Radiologe und Neuroradiologe sowie Geschäftsführender Gesellschafter der HANSERAD Radiologie GmbH und Co. KGaA, die Presse. Die Praxis der HANSERAD Radiologie wird unter anderem über einen strahlungsfreien 1,5 Tesla Magnetresonanztomografen (MRT) und über einen ultraschnellen 16-Zeilen-Computertomografen (CT) verfügen. Die baulichen Vorbereitungen für die Einrichtung der Praxis im Erdgeschoss des Krankenhausgebäudes Am Mühlentor in Boizenburg sind weitgehend abgeschlossen. Das mehr als sechs Tonnen schwere und ca. vier Meter lange MRT-Gerät, das über einen Durchmesser von etwa drei Metern verfügt, wurde in der letzten Woche mit einem großen Kran angeliefert. Die Praxiseröffnung ist für den 1. Juni 2012 vorgesehen. „Die Praxis der HANSERAD Radiologie wird dann ihre umfangreichen radiologischen Leistungen für Patienten aus Boizenburg und Umgebung ambulant anbieten. Darüber hinaus erbringt sie alle radiologischen Leistungen für die stationären Patienten des Krankenhauses Boizenburg“, erklärte Prof. Dr. Auffermann. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer High-Tech-Diagnostik die ärztliche Versorgung in der Region verbessern und mit innovativen Therapien, wie z.B. die Periradikuläre Therapie (PRT) bei Bandscheibenvorfällen, das Leistungsangebot in Boizenburg erweitern.“ Ärztlicher Leiter des Standortes wird der Radiologe Juri Ginzburg, der seit 2009 für die HANSERAD Radiologie tätig ist. Seine Schwerpunkte liegen u.a. in der Schnittbilddiagnostik und in den CT-gesteuerten Therapien. Darüber hinaus werden mehrere Medizinisch-Technische-Radiologie-Assistenten (MTRA) und Arzthelferinnen in der Praxis tätig sein.
Die Einrichtung der Praxis der HANSERAD Radiologie ist Teil der Strategie der RHÖN-KLINIKUM AG, die seit 1.1.2010 Träger des Boizenburger Krankenhauses ist, zur Weiterentwicklung des Leistungsprofils des Hauses und zur engeren Verzahnung von stationären und ambulanten medizinischen Leistungen. „Dass demnächst direkt vor Ort in Boizenburg computertomografische Leistungen und Leistungen der Kernspintomografie angeboten werden können, geht weit über das hinaus, was ein Haus dieser Größe heute üblicherweise leisten kann und stellt einen diagnostischen Quantensprung dar. Das gemeinsame Projekt der HANSERAD Radiologie und des Krankenhauses Boizenburg zeigt die großen Möglichkeiten für eine  Zusammenarbeit des ambulanten und stationären Gesundheitsmarktes auf. Dass zwei wirtschaftlich voneinander unabhängige Träger diesen Weg gemeinsam beschreiten, ist heute sicherlich noch selten, aber dafür umso bemerkenswerter. Gerade für Patienten in strukturärmeren Regionen bringt das einen beträchtlichen gesundheitlichen Mehrwert mit sich“, erklärte Thomas Wüstner. Die Praxiseröffnung wird am 30. Juni 2012 mit einem gemeinsamen „Tag der offenen Tür“ der HANSERAD Radiologie und des Krankenhauses Boizenburg begangen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen.